Mission 27 - Terenor Ablenkung

Allgemeine Posts & Fragen zum Spiel
Antworten
3+4i
Beiträge: 38
Registriert: 11. Mär 2011, 12:56
Wohnort: Augsburg

16. Mai 2011, 21:15

Guide:
In dieser Mission nimmst du eine ganz neue und ungewohnte Rolle ein. Als Pilot eines Torch bist du für die Zerstörung der Gebäude zuständig, was feindliche Panzer betrifft bist du ganz auf deine Flügelmänner angewiesen, hier hast du kaum Möglichkeiten, einzugreifen. Die Plasmakanone wäre zwar sehr effektiv, es erfordert jedoch Übung und die richtige Strategie, um nahe genug an deinen Gegner heranzukommen und sie einsetzen zu können, denn deine Gegner wissen um die Gefahr und ziehen sich lieber zurück. Du kannst die terranischen Panzer deinen Flügelleuten überlassen, oder die Mission ganz alleine durchführen. In beiden Fällen musst du dich auf eine langwierige Mission gefasst machen.
Mache dich gleich auf den Weg Richtung Nordwesten, gleich kommen die ersten Panzer. Bleibe in Deckung und halte die Gefechte diesseits des Sensorturms, denn auf der anderen Seite lauern zwei Waffenbunker. Der Rest der Mission entspricht weitestgehend dem Vorgehen ohne deine Flügelleute.
Willst du die Mission alleine durchführen, positioniere deine Flügelleute ein gutes Stück südlich des Transporters. Dadurch werden sie nicht unbeabsichtigt in Kämpfe verwickelt und sparen Raketen, die du später noch gut gebrauchen kannst. Mache dich selbst gleich auf den Weg Richtung Nordwesten, um nicht von den ersten gegnerischen Panzern überrascht zu werden. Dabei stellt sich auch gleich die entscheidende Frage: Wie bekämpft man einen Panzer mit einer Plasmakanone? Dazu ist es zunächst wichtig zu wissen, wie die Gegner sich verhalten. Gehe hinter einem Hügel oder einer Bergfalte in Deckung, sobald ein Panzer auf deinen Sensoren auftaucht, so bist du vor gegnerischem Feuer geschützt. Du kannst zwar noch von Raketen getroffen werden, diese sollten aber keine größeren Schäden verursachen. Dein Gegner wird sich nun immer weiter direkt auf dich zubewegen. Sobald er den Radius deiner Plasmakanone erreicht, wird er die Flucht ergreifen. Du kannst den Zeitpunkt leicht daran erkennen, dass er die Sensoren und damit auch seine Suchscheinwerfer abschaltet. Allerdings dauert es ein paar Sekunden, bis der Panzer abgebremst hat. Behalte ihn auf deinen Sensoren genau im Auge. Sobald er zum Stillstand kommt, ist der richtige Moment, die Plasmakanone auszulösen. Dabei kannst du ihn auch „durch den Berg hindurch“ treffen. Du kannst den Schaden noch vergrößern, indem du ihm entgegen fliegst, während er abbremst. Wenn du Glück hast, kannst du deinen Gegner mit einem einzigen Schuss zerstören, andernfalls sollte ein zweiter Anlauf genügen. Greift dein Gegner nicht mehr selbständig an, ist er bereits so stark beschädigt, dass er kampfunfähig ist und du dich ihm gefahrlos nähern kannst.
Sind die Panzer erledigt, zerstöre den Sensorturm und fliege in einem Linksbogen zur Fabrik. Um sie zu zerstören genügt es, den Hauptturm und die Gebäudeteile rechts davon zu zerstören. Fliege jetzt in einem weiteren Bogen in die Kuhle südöstlich der Waffenbunker. Von hier kommst du nahe genug an diese heran, um deine Plasmakanone einsetzen zu können.
Folge dem Tal in Richtung des nächsten Zieles. Den Waffenbunker links von dir kannst du von Südwesten aus problemlos angreifen. An den auf der gegenüberliegenden Seite liegenden näherst du dich am besten von Süden. Jetzt hast du freie Bahn, um auch dein zweites Ziel zu zerstören.
Bleibe etwas südlich auf dem Weg zum dritten Ziel. Gleich hinter der Bergkette befinden sich links von dir zwei Waffenbunker. Dem ersten näherst du dich am besten genau von Westen, dem zweiten genau über den Sensorturm. Nun zu den Waffenbunkern auf der gegenüberliegenden Seite. Nähere dich über den Bergrücken östlich der beiden.
Auf dem Weg zum nächsten Ziel stößt du auf ein Panzerdepot. Nordwestlich davon befinden sich auf einem Berg drei Waffenbunker. Fliege von Süden her über den Sensorturm. Sobald du den ersten zerstört hast, kannst du hinter diesem in Deckung gehen, so wirst du von den anderen beiden nicht getroffen.
Die letzte Fabrik kannst du zerstören, ohne dir wegen der Waffenbunker Gedanken zu machen. Damit hast du die Mission auch schon erfüllt.
Es befinden sich noch vier Basen auf dem Planeten. Auf der gegenüberliegenden Flussseite des letzten Ziels stehen noch drei Waffenbunker. Beginne mit dem südlichsten. Fliege einen großen Bogen, und nähern dich von Südosten. Auch beim nächsten kommst du am besten von Südosten, beim dritten aus Osten. Ein Panzerdepot nordwestlich von dir wird von sechs Waffenbunkern geschützt. Hier bist du auf die Hilfe deiner Kameraden angewiesen. Nun zur Kommandozentrale im Osten. Diesmal wird es schwieriger, weil du stärker unter Beschuss gerätst. Es befinden sich vier Waffenbunker in der Nähe. Nimm zunächst den Nächstliegenden. Nähere dich zunächst von Westen, bis du in des kleine Tal kommst, das zum Waffenbunker führt, und dann über den Buckel nordwestlich von diesem. Jetzt sind die anderen drei gegen den Uhrzeigersinn dran. Nähere dich dem ersten von Süden, dem zweiten und dritten schließlich jeweils von Nordosten. Die zweite Kommandozentrale befindet sich in einer größeren Basis im Nordwesten. Es befinden sich drei Waffenbunker im Süden, am Ende des Bergausläufers. Dieser bietet dir Schutz, wenn du dich von Südosten nähern. Zerstöre den ersten und gehe hinter ihm in Deckung. Im Nordosten gibt es eine weitere Dreiergruppe. Diese solltest du wieder deinen Kameraden überlassen. In einer Reihe befinden sich neben einem Sensorturm noch zwei Waffenbunker. Fliege in einem großen Bogen in den Krater. Von hier kommst du an den westlichen Waffenbunker. Den verbliebenen Waffenbunker kannst du von Südwesten angreifen. Nun fehlt nur noch das Panzerdepot im Südwesten. Nimm dir der Reihe nach die drei Waffenbunker nördlich des Depots vor. Greife von Norden über den Bergkamm an. Fliege etwas nach links und greife auch den Zweiten von Norden aus an. Dem letzten näherst du dich am besten von Nordwesten. Falls noch Helicops oder Grav-Frachter fehlen, warte, bis diese auftauchen.

Mein bestes Ergebnis:
Flügelleute:.. . . . . . . . . . . . . 0 / 4 . . . 17
Panzer:....... . . . . 26 / 26 . . . 0 / 5 . . . 21
Andere Fahrz.:.. . . 15 / 15 . . . 0 / 0 . . . 17
Gebäude:. . . . . . . 57 / 57 . . . 0 / 1 . . . 19
Normal (100%):... . . . . . . . . . . . . . . . . 60
Nicht gespeichert (50%):....... . . . . . . . . 60
Gesamt:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182

Karte:
Bild

Uploaded with ImageShack.us

Spielstand:
Dateianhänge
$autosave.sav.zip
(245 Bytes) 305-mal heruntergeladen
Antworten